Betriebswirte des Handwerks Köln e.V.

Aktuell

 

Pressemeldung der Betriebswirte des Handwerks Köln e.V.

 

Die Betriebswirte des Handwerks Köln e.V besuchten die UN Stadt Bonn.

 

Köln, 22. August 2016. Zu einer Stadtführung durch die UN- und Bundesstadt Bonn trafen sich die Betriebswirte des Handwerks Köln e.V. am Beethoven-Denkmal auf dem Münsterplatz. Stadtführer Winand Kerkhoff erklärte den Anwesenden, dass der wohl berühmteste Sohn der Stadt am 17. Dezember 1770 in der alten St.-Remigius-Kirche getauft wurde. Im Alter von 14 Jahren wirkte er dann hier bereits als Organist! Den kopletten Text lesen Sie hier

Nächster Termin

 

Die Betriebswirte des Handwerks Köln e.V., haben kurzfristig eine Stadtführung in Bonn geplant.

 

Am 20.08.2016 um 16:00 ist der Beginn.

 

Treffpunkt: Beethoven-Denkmal, Münsterplatz Bonn. https://is.gd/Wmwvzc Link zum Ort.

 

Titel:

„Bonn en passant“

 

Thema z.B.: Kennen Sie das historische Bonn (wirklich)? Wissen Sie, warum das Bonner Münster gebaut oder wann das Beethovendenkmal errichtet worden ist? Wo der Student Karl Marx gewohnt hat  oder woher das Heine-Denkmal stammt? Wie die Heilige Helena in ein Kaufhaus oder der Löwe in das Bonner Stadtwappen gekommen sind?

 

Herr Winand Kerkhoff, Stadtführer für Bonn, führt uns ca. 2 Stunden durch Bonn. Wer mehr wissen will: http://www.bonnfuehrungenkerkhoff.de

 

Anschließend wollen wir nach guter alter Sitte zusammen essen gehen.

 

Anmeldung über Kontaktformular notwendig.

Die Jahreshauptversammlung der Betriebswirte des Handwerks Köln e. V. fand am 16.03.2016 in Köln statt. Einer der Tagesordnungspunkte war die Neuwahl des Vorsitzenden sowie des Kassenwartes. Herr Waffenschmidt als Vorsitzender und Herr Franke als Kassenwart wurden zu Wiederwahl vorgeschlagen. Die Kandidaten wurden einstimmig wiedergewählt. Herr Waffenschmidt und Herr Franke nahmen die Wahl an und bedankten sich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Vergangene Termine 2015
Am 17.10.2015: Köbes Brauhausttour im Eigelstein
Eine sehr kurzweilige und informative Tour mit Philipp Storz. Mit Philipp Storz führte uns ein echter kölscher Köbes (Brauhauskellner) durch seine Brauhäuser und Heiligtümer, und gab einen tiefen Einblick hinter die Kulissen. Am Beispiel seiner Stadt Köln erklärt der Köbes sich selbst und die Welt. Frei von der Leber weg erzählte er von den Geheimnissen der Braukunst.
Vergangene Termine 2015.
Juni 2015 12.06. - 14.06.2015
Bundesverbandstagung 2015 in Lüneburg.
Ein reichhaltiges, abwechslungsreiches und überraschendes Tagungsprogramm erwartet die Teilnehmer/Innen. Anmeldungen unter www.betriebswirte-hwk.de
Vom Römerhafen zum Rheinauhafen,
das war das Thema der letzten Veranstaltung am 16.05.2015.
Dorothea Lautwein führte uns in einer sehr kurzweiligen 2-stündigen Führung durch den neune, alten, Kölner Rheinauhafen. Bei dem Spaziergang durch Kölns neuestes Viertel haben wir ein Areal in Augenschein genommen, das sich vom Hafengelände in ein hochwertiges und modernes Geschäfts- und Wohnviertel verwandelt hat.
Die Betriebswirte Köln steigen dem Dompropst auf`s Dach.
Ohne das Handwerk gäbe es den Kölner Dom nicht.
Ausgebucht war die Besichtigung des Dachstuhls im Kölner Dom. Aufgrund des guten Erfolges im Jahre 2012 besuchten die Betriebswirte das Handwerks Köln e.V erneut das Dach des Kölner Domes.
Termin Juli 2014
Am 19.07.2014: Kölner Altstdt- & Brauhauswanderung
Beginn 15:00 Uhr: Ort: Brauhaus Sion, Unter Taschenmacher 5-7
Wir beginnen am traditionsreichen Brauhaus Sion Dort, im Schatten des Kölner Doms führt uns Herr Hoormann dann rund zwei Stunden lang zu einigen traitionsreiucnen Brauereien in der kölner Altstadt. Viel wissenswertes, nicht nur über das frische Kölsch, das wir dann in dem einen oder anderem Brauhaus verkosten werden und über die kölner Stadtgeschichte, werden wir erwandern
Anmeldung erbeten unter: mail (at) betriebswirte-koeln.de
Die Kosten werden unter den Teilnehmern aufgeteilt.
Kölsch und andere Getränke geht extra.
Termin November 2013
Die Betriebswirte Köln gehen auf die ComedyTour Köln.Einsteigen, Anschnallen, Loslachen.
Der vorletzte Termin des BDH-Köln in diesem Jahr ist der Besuch der Comedy-Show auf der rollenden Busbühne. Zahlreiche Gags, Geschichten und ungewöhnliche Aktionen werden die Betiebswirte Köln bei der ComedyTour durch Köln erleben.
Termin 30.11.3013 um 20:30. Ort. Treffen vor dem Gaffel am DOM
Boxtranig der Betriebswirte des Handwerks Köln e.V. 2012
In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist. Diese alte Weisheit des römischen Dichters Juvenal ist heute so richtig wie früher. Die Betriebswirte des Handwerks Köln e.V. trainierten somit auch Ihren Geist bei dem diesjährigen Box-Training.
Köln, 13 November 2012. Die Betriebswirte Köln luden Ihre Mitglieder zum traditionellen Boxtraining in die Räumlichkeiten der Worthoff Boxschule Köln ein. Das zahlreiche Erscheinen der Mitglieder zeigte, dass gute Fitness bei den Mitgliedern kein Lippenbekenntnis ist. Unter der fachkundigen Leitung eines erfahrenen Boxtrainers lernten auch diejenigen, die das erste Mal dabei waren, dass Boxtrainig mehr mit körperlicher Fitness als mit Boxen zu tun hat. Bei dem 90minütigem Training wurden alle Fassetten des Ausdauer Sportes angesprochen. Mit Lauftraining, Übungen zu Stärkung der Rücken- und Bauchmuskulatur, Seilspringen für die Stärkung der Ausdauer und natürlich auch dem klassischem Sparring wurden alle Muskeln und Körperregionen angesprochen. Ziemlich erschöpft war nach 90 Minuten Training Schluss. Einige Mitglieder der Betriebswirte des Handwerks Köln trafen, wie auch Kollegen der vergangenen Jahre, den Entschluss zukünftig mehr für die Körperliche Fitness zu tun.
Was wäre der Kölner Dom ohne das Kölner Handwerk!
Ohne das Handwerk gäbe es den Kölner Dom nicht.
Die Betriebswirte des Handwerks Köln e.V. besuchen ihre Handwerkskollegen in 55 m Höhe über Altar.
Köln, 10. August 2012. Ohne das Handwerk gäbe es den Kölner Dom nicht. Dieser etwas abgewandelte Leitsatz der aktuellen Werbekampagne des Handwerkes galt bereits vor mehr als 200 Jahren und war damals so richtig wie heute. Denn nachdem die Bauarbeiten mehrere Jahrhunderte lang brachlagen, waren nach der Wieder-aufnahme der Bauarbeiten im Jahre 1823 zeitweise über 500 Steinmetze und Bild-
hauer mit dem Weiterbau des Domes zu Köln beschäftigt.
Köln 24.03.2012
Kölner Betriebswirte erkunden Weltkulturerbe
10.000 m2 Fensterfläche, diese beeindruckende Zahl beschreibt die imposante Größe des Kölner Doms nur unzureichend.
Die Betriebswirte des Handwerks Köln e.V. erfuhren bei einer Führung durch das Innere des Kölner Doms, welche gigantischen Stein-, Glas- und Stahlmassen in der zweithöchsten Kirche Europas verbaut wurden.
So ist der Kölner Dom, nach dem Pariser Eiffelturm, das Gebäude, bei dem die größten Stahlmassen verbaut wurden. Weitere Informationen, die den interessierten Betriebswirten aus Köln bei der Führung vermittelt wurden: Die Bauzeit von 632 Jahren war den zwischenzeitlichen finanziellen Engpässen der Bauherren geschuldet. Das führte dazu, dass bei dem imposanten Kirchenbau die Baupläne ein paar Jahrhunderte verloren waren.
Dass der angebrochene Tag bei einem gemütlichem Beisammensein und einen Glas Kölsch beendet wurde, bedarf bei den Kölner Betriebswirten keine besondere Erwähnung.
Das Foto zeigt die Betriebswirte des Handwerks Köln nach der Führung vor dem Kölner Dom.
Köln 15.03.2012
Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes bei den Betreibswirten Köln
Kontinuität bei den Betriebswirten des Handwerks Köln e.V.
Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des BDH-Köln e.V standen die Neuwahlen des Vereinsvorstandes an. Das nach der Auszählung der Stimmen ermittelte Ergebnis war eindeutig. Im Amt bestätigt wurden der Vorsitzende Horst Waffenschmidt und als Kassenwart Jürgen Franke.
Die Gewählten nahmen die Wahl dankend an und erklärten, dass sie die die Geschicke des Vereines in den kommenden zwei Jahren zusammen mit dem stellvertretenden Vorsitzenden Norbert Metzen und dem Kassenprüfer Dieter Sailer, in bewährter Form weiterführen werden.
Zum Ende der Versammlung wurde den Mitgliedern das pralle Jahresprogramm 2012 vorgestellt. Bereits am 24.03.2012 steht mit einer Führung durch den Kölner Dom der nächste Termin an.
Beendet wurde die Versammlung traditionsgemäß bei einem Glas Kölsch und einem Imbiss.

Auf dem "Weg der Demokratie"

Unter der fachkundigen Führung von Frau Siechert von der Agentur bonntouren.de, konnten die Betriebswirte Köln einen guten Eindruck gewinnen, wie und vor allem wo die Deutsche Nachkriegs-Demokratie Ihre Wurzeln hat.

Neben einem Rundgang durch das ehemalige Regierungsviertel, war die Besichtigung des alten Plenarsaals, das „Wasserwerk“, und die Besichtigung des neuen Plenarsaales ein besonderes Erlebnis.

Aufgrund von häufigen Tagungen in den alten Plenarsälen sind diese nur selten für eine Besichtigung zugänglich. Frau Siechert, sie leitet auch den Besucherdienst der Villa Hammerschmidt, dem zweiten Amts- und Wohnsitz des Bundespräsidenten, erzählte viele interessante Anekdoten aus der Zeit der Bonner Demokratie. So berichtete sie, dass den Mitgliedern des Bundesrates der Eintritt durch den Haupteingang verwehrt war, weil sie den Innenraum des Plenarsaales nicht betreten dürfen. Sie mussten bei Wind und Wetter durch einen nicht überdachten Nebeneingang eintreten.

Im Wasserwerk konnte jeder einmal auf den Sitzen Platz nehmen, von denen aus viele Jahrzehnte lang regiert wurde. Bei der Sitzprobe besonders beliebt war der Platz des Bundestagspräsidenten. Wie gewohnt war das Ende der Führung nicht das Ende der Zusammenkunft. Bei einem guten Glas Kölsch wurde aus dem interessanten und lehrreichen Nachmittag eine rundum gelungene Veranstaltung.
Programmänderung - Terminänderung
Neuer Termin für die Führung in Bonn "Weg der Demokratie"
Nachdem der Termin im April leider abgesagt werden musste steht der Ersatztermin nun fest.
Am 21.05.2011, ab 18:00, findet die Führung "Weg der Demokratie" statt.
Was erwartet die Gäste:
Der "Weg der Demokratie" besteht aus beschilderten Stationen an zeithistorischen Orten im ehemaligen Regierungsviertel in Bonn.
Der Rundgang beginnt am Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland und führt in etwa 90 bis 120 Minuten an zwölf der 18 Stationen vorbei. Darüber hinaus finden Sie weitere historische Gebäude mit kleinen Texttafeln, die auf die ehemalige politische Bedeutung dieser Häuser verweisen.
Der Weg besteht aus 18 Stationen:
Bundesrat
Bundeshaus

Plenarsaal des Deutschen Bundestages (heute: World Conference Center Bonn (WCCB))

Plenarsaal Wasserwerk

Langer Eugen / UN-Campus

Bürobauten Tulpenfeld

Dahlmannstraße

Bundeskanzleramt

Palais Schaumburg

Villa Hammerschmidt

Museum Koenig

Gästehaus Petersberg
Auswärtiges Amt

Bundesministerium für Post- und Fernmeldewesen/Bundesrechnungshof

Hofgarten

Erich-Ollenhauer-Haus

Für Mitglieder des BDH Köln ist der Rundgang kostenfrei.
Nichtmitglieder können durch eine Spende den Verein unterstützen.
Jahreshauptversammlung BDH Köln e.V 2011
Erfolgreiche JHV des BDH Köln 2011
Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Betriebswirte des Handwerks Köln e.V fand, am 18.03.2011 wieder, in den Geschäftsräumen des Vorsitzendem Horst Waffenschmidt statt.
Nachdem Berichten des Vorstandes, des Kassenwarts und des Kassenprüfers wurde der Vorstand einstimmig entlastet.
Bei den anschließenden Vorstandswahlen wurden das Kassenwart Herr Franke und der Stellvertretende Vorsitzenden, Norbert Metzen wiedergewählt. Auch dies geschah einstimmig, ohne Gegenstimmen.
Unter dem Programmpunkt „Verschiedenes“ konnten die Teilnehmer einen Ausblick auf das wieder prall gefüllte Programm des BDH-Köln für das Jahr 2011 nehmen
Die Jahreshauptversammlung der Betriebswirte des Handwerks findet auch in diesem Jahr wieder in den Geschäftsräumen unseres Vorsitzendem Herrn Horst Waffenschmidt statt.
Adresse:
Grethenstraße 15
50739 Köln
Köln den 18.03.2010.
Horst Waffenschmidt als Vorsitzender der Betriebswirte des Handwerks Köln bestätigt.
Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Betriebswirte des Handwerks Köln e.V. wurde Horst Waffenschmidt als Vorsitzender bestätigt.
Der nächste Termin ist:
15.04.2010 19:00 Uhr - Seminar -
Pensionszusagen für GmbH Gesellschafter - Geschäftsführer. Risiko und Chance. Handlungsbedarf aufgrund des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG). Vortrag von Herrn Wilfried Beneke, Vorstand der Beneke Zweitmarkt AG,
Ort: Express By Holiday Inn, Echternacher Strasse 4, 53842 Troisdorf
Was wollen die Betriebswirte des Handwerks Köln e.V. ?
Mit unserer Vereinsarbeit wollen wir die Qualifikation unserer Mitglieder kontinuierlich verbessern und unsere Position als Handwerker gesellschaftlich und politisch stärken
durch eine starke Gemeinschaft im Verein.
Die Zielsetzungen der Betriebswirte des Handwerks sind:
Förderung der beruflichen Aus- und Weiterbildung im Handwerk, Weiterentwicklung und Verbreitung von aktuellem Führungswissen für den Mittelstand, die Bildung und Pflege eines Mitglieder-Netzwerkes zur Gewinnung und Verteilung von Informationen für die Unternehmensführung, Erfahrungsaustausch und Kooperationen innerhalb des Mit- gliederkreises sowie mit Partnerorganisationen, aktive politische Stellungnahme hinsichtlich einer Stärkung des Mittelstands durch leistungsfördernde und mittelstands- gerechtere Rahmenbedingungen.
Die Betriebswirte des Handwerks sind parteipolitisch und konfessionell neutral. Unsere Verbände sind mit den Handwerkskammern auf lokaler sowie dem Zentralverband des Deutschen Handwerks auf Bundesebene ideell und teilweise auch organisatorisch verbunden. Dabei erfreuen wir uns in der Öffentlichkeit und Handwerksorganisation einer zunehmenden Anerkennung und Unterstützung.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Zukunft gestalten, mit den Betriebswirten Köln.